Studie zur Rolle von H2 in der Schweiz

Eben herausgekommen:

Eine Studie von CleantechAlps zur Rolle von Wasserstoff in der Schweiz.

Zum Download auf Französisch: etude-hydrogene-2021-FR_web.pdf (cleantech-alps.com) . Die englische Fassung ist ab Januar 2022 erhältich.

Zusammenfassung:

Der Beitrag von Wasserstoff (grün) zur Energiewende hin zu einer CO2-freien Gesellschaft ist unbestritten und von allen anerkannt. 
Auf der anderen Seite bleiben die Quellen des für seine Produktion verwendeten Stroms Stolpersteine. Leider kommt heute die Produktion von grünem Wasserstoff einer Kannibalisierung erneuerbarer Stromquellen gleich. Das öffnet damit die Tür zur Produktion von importiertem Kohlenstoffstrom oder zu potenziellen zukünftigen gasbefeuerten thermischen Kraftwerken. Auf der anderen Seite wird die Industrie gedrängt, ihre Emissionen zu reduzieren, auch im Verkehrssektor.
Wir können uns daher einen raschen Anstieg der Nachfrage nach grüner Wasserstoffproduktion in unserem Land vorstellen. Der Prognosen sprechen von einer Flotte von 1600 Hyun dai XCIENT Fuel Cell-Lkw in der Schweiz bis 2025.
Die aktuelle Produktion von einheimischem Wasserstoff, aus einer 2-MW-Anlage,reicht erst zur Versorgung von etwa 50 LKWs. Die Installation von 10 MW ist für Ende 2022 angekündigt und wird dauern. Nötig wäre eine Produktionskapazität auf mindestens 100 MW bis 2025. Das Engagement der Schweiz zur CO2-Neutralität bis 2050 ist nicht richtig ausgerichtet, wenn wir nicht beschleunigen. Aus Sicht der Technologieanbieter ist zu bedenken, dass Wasserstoff ein sehr starkes Wachstum weltweit und insbesondere bei unseren europäischen Nachbarn hat. Marktchancen sind konkret und nicht unerheblich. Um unseren kompetenten Industriefirmen Chancen auf diesem Markt zu ermöglichen, ist es zwingend erforderlich, dass sich der regulatorische Rahmen schnell weiterentwickelt, damit Demonstrationsanlagen im industriellen Maßstab gebaut werden können, um zukünftige Kunden zu überzeugen.
 
E-Mail an mich, wenn Personen einen Kommentar hinterlassen –

Sie müssen Mitglied von Netzwerk Wasserstoff sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Join Netzwerk Wasserstoff